8 thoughts on “ Gloria (Das Lied Der Heiligen Nacht) - Various - Zauberhafte Weihnachten Mit Beliebten Chören (CD) ”

  1. Zusammenhang vermutet mit der Herausbildung der städtisch-bürgerlichen Kleinfa-milie, deren Problematik ein religiös überhöhtes idyllisches Bild der «Heiligen Familie» als ideal vorangestellt wurde. Nach deutschland gekommen war das lied /32 durch eine Tiroler Gruppe.
  2. Weihnachten ist das Fest der Lieder, wohl kaum sonst singen wir im Jahr so viel und das oft auch noch gemeinsam. Meist singen wir unsere alten, uns allen vertrauten Liedern.
  3. Als wollten sie das Christkind sehn. Komm heil'ge Nacht, du Gottgesandte, Mit deinen Friedensmelodien, Wollst mit der Liebe Sternenbande Uns näher zu dem Himmel ziehn, Zu unvergänglich hohem Glück An's große Vaterherz zurück! Dora Naumann Am heiligen Abende () Nun komm, mein Kind, setz dich auf meinen Schoß, Laß uns selbander in den.
  4. Klassische Weihnachtslieder sind für die gesamte Familie eine schöne Abwechslung. Ob „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Fröhliche Weihnacht überall“, „O Tannenbaum“ oder „Ihr Kinderlein kommet“ es gibt eine Vielzahl klassischer Weihnachtslieder, aus der Sie in der Weihnachtszeit wählen können.
  5. Und wirklich, am heiligen Abend dann, kommt ihr mit den letzten Geschenken dann an. Ihr seid zwar erledigt und ehrlich gestresst, doch nun kann es kommen, das Weihnachtsfest. Und es kommt auch wieder, das ist ja ganz klar, denn Weihnachten gibt es nun mal jedes Jahr. Doch rufen die Glocken zur heiligen Nacht.
  6. Schweigekartell bei der Polizei?: Polizist: „Strikte Anweisung, über Vergehen von Flüchtlingen .
  7. Das Lied: "Näher, mein Gott, zu Dir," ist von der Kapelle der Titanic bis zum Untergang des Schiffes gespielt worden. Passagiere verloren bei diesem tragischen Schiffsunglück ihr Leben. In der Nacht des April ereignete sich eine der tragischsten Schifffahrts-katastrophen der Geschichte.
  8. che, das Stille sein mit Gott, macht jede Nacht, ja jede Stunde und jeden Augenblick zu einer heiligen Zeit. Jesus betete 40 Tage in der Wüste und zog sich täglich zurück zum Gebet und das oft besonders nachts, um ungestört zu sein. Das waren die heiligen Nächte im Leben Jesu. Er lehrte, nicht viele Worte beim Gebet zu machen, da Gott ja.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *